5 DINGE, FÜR DIE ICH DANKBAR BIN

Klar, bin ich dankbar.  Dennoch merke ich immer wieder, wie selbstverständlich mir gewisse Dinge erscheinen. Irgendwie schade. Heute möchte ich das schätzen, was ich habe. Aus diesem Grund habe ich heute meine TOP 5 der Dinge verfasst, für die ich dankbar bin

#1 Gesundheit

Gesundheit ist so so wichtig, wie ich finde. Denn selbst der tollste Strand in der Karibik mit türkisblauen Wasser, Kokosnusspalmen so weit das Auge reicht und einem Pina Colada ist nur halb so schön, wenn wir uns ausgelaugt, schwach und antriebslos fühlen. Ein Hoch also auf die Gesundheit!

 

#2 Social Media

Auch wenn es manchmal Fluch und Segen zugleich ist, so bin ich doch froh darüber nicht im 18. Jahrhundert zu leben. Unter anderem, weil es dort natürlich kein Social Media gab (wobei noch mehr Gründe dagegen sprechen). Nie war es so leicht, mit fremden Menschen in Kontakt zu treten oder Leute zu finden, die vielleicht ganz ähnlich ticken. Vor allem Instagram hat es mir besonders angetan. Ich liebe diese Plattform, weil sich dort so viele wundervolle Menschen tummeln, die mir mit ihren Bildern und Texten zeigen, wie wundervoll wir alle sind. Natürlich hat Instagram auch seine Schattenseiten. Wir alle kennen diese. Aber darum solls heute gar nicht gehen. Lass uns lieber auf das Positive schauen. Embrace Insta mit all seinen tollen Menschlein.

#3 Bildung

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreibe. Ich bin froh, in Deutschland leben zu dürfen. Nicht jeder hat das Privileg in die Schule gehen zu können. Auch wenn ich in meiner Vergangenheit nie besonders gerne in die Schule gegangen bin, so bin ich rückblickend doch froh darüber.

#4 freie Meinungsäußerung

„Jeder hat das Recht in Wort, Bild und Schrift frei zu äußern“ (Art. 5 GG). Ich bin froh darüber, meine Meinung sagen zu können, ohne mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen zu müssen. Ich meine, wie geil ist das bitte? Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr werde ich mir dieser Tatsache bewusst.

 

#5 meine Familie

Zu guter Letzt bin ich vor allem aber dankbar für meine Familie, die immer hinter mir steht. Es tut unheimlich gut zu wissen, dass es immer jemanden gibt, der hinter mir steht. Ich bin nicht perfekt – und dennoch gibt es Leute, die mich lieben. Was wäre ich nur ohne meine Family? Danke, dass es euch gibt. Danke, dass es Menschen da draußen gibt, die an mich glauben.

 

Dankbarkeit hat viele Facetten. Wofür bist du dankbar?

xoxo Jenny

 

 

LEAVE A COMMENT